Bratlinge lassen sich vielseitig genießen und schmecken auch auf pflanzlicher Basis ausgezeichnet. Diese Bratlinge enthalten, dank der Hirse und roten Linsen, viel Eisen. Mit einem Vitamin C reichen Lebensmittel zusammen aufgenommen, verbessert sich die Absorption.

Pro Portion:

Energie: 575 kcal, Kohlenhydrate: 95 g, davon Ballaststoffe: 17 g, Fett: 11 g, Protein: 26 g

 

Zutaten (2 Portionen)

  • 150 g rote Linsen
  • 50 g Hirse
  • ca. 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Karotte
  • 1 rote Zwiebel
  • 50 g gefrorene Erbsen
  • 20 g Vollkornmehl
  • 40 g feine Haferflocken
  • neutrales Öl zum Braten
  • nach Geschmack: frische Petersilie und Schnittlauch, Paprikapulver, Currypulver, Salz und Pfeffer

Zubereitung

1) Linsen, Hirse und Gemüsebrühe in einen Topf geben und aufkochen lassen. Hitze herunterdrehen und ca. 15-20 Minuten köcheln lassen. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

2) In der Zwischenzeit Zwiebel, Karotten und Knoblauch fein hacken. Das Gemüse mit den Erbsen in einer Pfanne mit wenig Öl leicht goldbraun braten. Beiseite stellen

3) Alle Zutaten zusammen vermengen, bis ein fester Teig entsteht.

4) Die frischen Kräuter fein hacken und den Teig würzen.

5) Etwas Öl in einer Pfanne bei großer Hitze erhitzen. Den Teig zu Bratlingen formen und auf jeder Seite je ca. 3 bis 4 Minuten goldbraun braten.

6) Zusammen mit einem frischen Salat und einem Dip (z.B. Sour Cream oder Hummus) servieren.

Kommentar verfassen